FAHREN

Ich kann jedem Pferdebesitzer nur raten, sein Pferd auch einzuspannen. Es ist ein großartiges Training für die Tiere, Kraft und Ausdauer werden geschult, der Rücken gestärkt. Und es trägt zu einer vielseitigen Ausbildung der Pferde bei, was mir persönlich besonders wichtig ist. Die meisten Pferde lieben es, eingespannt zu werden, das bedeutet für ihren Trainingsalltag eine willkommene Abwechslung. Aber bitte nur mit einer ordentlichen Ausrüstung und einem fähigen Fahrlehrer. Anfangs sollte man jeden zweiten Tag einspannen. Das nimmt zwar viel Zeit in Anspruch, aber es dient der Sicherheit von Pferd und Fahrer. 

Mein Trainingskonzept für Fahrpferde empfinde ich als echte Bereicherung. Die Tiere werden vom Boden, an der Hand und an der Longe gehaltvoll gymnastiziert, gebogen und geschmeidig gemacht. Und man kann so Steifheiten, die ein Fahrpferd unter Umständen hat, gut ausgleichen und ihnen entgegenwirken. 

Auf meiner Anlage in Hirschenwies biete ich Fahrunterricht an, korrektes Ein- und Ausspannen, Fahrtraining rund um Moorbad Harbach im hügeligen Gelände.

Meine Pferde sind hundertprozentig straßensicher, fein im Umgang und vor der Kutsche.